google92b8fff57e361b83.html google92b8fff57e361b83.html
  • Günter Großberger

LONG COVID - TEIL 3 DIE RÜCKKEHR IN DIE NORMALITÄT IST NICHT SO EINFACH!?

Österreich ist weiter am Weg zur sogenannten "Normalität" im Alltagsleben. Besuche beim Lieblingswirt, der Genuss eines Konzertes oder ein Kurzurlaub in dem Hotel, das man sich schon lange mal ansehen wollte, sind unter Einhaltung der 3G-Regeln wieder möglich. Manche politischen Experten sind weit zuversichtlicher als die Experten vom Fach, dass sich die Virusausbreitung und die Gesundheitsgefährdung durch COVID19 in kurzer Zeit abstellen lässt.


Was auf jeden Fall noch lange Auswirkung auf die Gesellschaft haben wird, sind die Nachwirkungen der COVID-Krise auf die Gesundheit. Das betrifft einerseits die körperlichen Symptome, bekannt als LONG COVID, andererseits den Anstieg von psychischen Belastungsstörungen, die es in den nächsten Jahren „sehr wahrscheinlich“ geben wird.


Eine COVID-19-Erkrankung ist im Verlauf meist unberechenbar. Akut Erkrankte haben oftmals große Sorge um die eigene Gesundheit sowie Angst um ebenfalls erkrankte Angehörige. Sie können keinen Besuch empfangen, dadurch kann der Kontakt mit der Außenwelt meist nur über Telefon oder Videochat aufrechterhalten werden. Einsamkeit wird zur zusätzlichen Belastung.


Viele Patient·innen berichten, dass sie schlecht schlafen, Alpträume haben, Angst vor dem Einschlafen oder „Nahtoderlebnisse“ haben und hatten.


Auch das Gefühl, keine Luft zu bekommen wird als sehr belastend empfunden. Die Angst vor der Atemnot ist eine der Schlimmsten für viele Patien·tinnen. Oft dauert es Wochen, bis sich der Zustand der Betroffenen bessert.

Die körperliche Schwäche, bzw. der Verlust der körperlichen Belastbarkeit nach einer durchgestandenen COVID-Erkrankung stellt bei vielen Genesenen eine psychische Belastung dar, genauso wie der häufig auftretende Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns, der oft über Wochen und Monate anhält.

Dazu kommt der Umgang mit Schmerzen, die nur schwer zugeordnet werden können und die Unsicherheit über den weiteren Verlauf dieses Zustandes.


Ganz besonders in solchen schwierigen Situationen wird uns bewusst, dass "gesund sein" nicht selbstverständlich ist!


Ich werde in der nächsten Woche das rehabilitationsbasierte „POST COVID CARE“-Paket vorstellen und lade Sie ein, sich über die Möglichkeiten zu informieren!


Über den Präsentationstermin werde ich Sie nochmals gesondert informieren.



Günter Großberger

Gesundheitsprävention und Rehabilitation


www.gesundheit-mit-weitblick.com

www.facebook.com/praxisgesundheit

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen